Im Oktober 2014 belegte ich an der ALP in Dillingen meinen ersten Workshop zu Flipped Classroom bei Sebastian Schmidt von Flipped Mathe und ich war von Anfang an von der Idee dieser Unterrichtsmethode inspiriert und überzeugt, auch weil der Referent dieses Konzept so leidenschaftlich und voller Herzblut präsentierte.

"Wissensvermittlung via Youtube", das war für mich im schulischen Kontext absolut neu, obwohl ich mir seit ca. 2011 im Internet regelmäßig Webinaraufzeichnungen zum Thema Börsenhandel/Trading angeschaut und so das "Lernen über Videos" ja selbst erlebt und erfahren hatte. So kam ich dann im März 2013 auf die Idee, ein Video aufzunehmen, in dem ich den Schülern die Lösung einer BWR-Hausaufgabe erklärte. Doch den Schritt, Videos zur Erarbeitung des Lernstoffs einzusetzen, konnte ich nicht gehen, da mir Flipped Classroom noch für mehr als anderthalb Jahre unbekannt bleiben sollte - leider.

Im Gespräch mit einer Kollegin ist mir vor ein paar Tagen bewusst geworden, wie viele Programme, Websites, Apps und Methoden ich in diesen 25 Monaten kennengelernt habe, aber auch zum Teil mit größerem Zeitaufwand erlernen musste. Ohne Flipped Classroom und den regen Austausch mit anderen Flippern wäre mir all dies wahrscheinlich unbekannt geblieben.

Hier nun mein persönliches Alphabet:

 

A

Aktives Plenum - Schüler erarbeiten gemeinsam eine Aufgabe. Zwei Schüler an der Tafel moderieren den Prozess.

www.answergarden.ch - Website, die kurze Schülerantworten aufnimmt. Gut für z. B. Brainstorming geeignet.

Audacity - kostenloses Programm zur Tonaufnahme und -Bearbeitung. Nutze ich, um die Speechies zu produzieren und die Outro-Musik zu verfremden.

B

Biteable.com - Erstellung von ansprechenden Promovideos auf Basis von Stockvideos.

Bitly.com - Website, die aus langen URLs kurze generiert (Shortlinks).

C

Camtasia - Profisoftware zum Screenrecording und zur Videobearbeitung.

classroomscreen.com - Website, die über Beamer mehrere Funktionen gleichzeitig anzeigen kann. Z. B. Timer, der die verbleibende Arbeitszeit einer Schulaufgabe runterzählt; Arbeitssymbole (Gruppenarbeit, Partnerarbeit, Einzelarbeit), Taschenrechner; zufällige Auswahl eines Schülers (z.B. zum Ausfragen). Kinderleicht zu bedienen und dank mehrerer Hintergrundfotos nicht schnell langweilig.  

E

EdchatDE - wöchentlicher Bildungschat zu wechselnden Themen via Twitter.

Erklehrvideos - kein Rechtschreibfehler, sondern ein Wortspiel und seit 26.10.2016 auch eine eingetragene Marke.

Explain Everything - App, die Tafel und Overheadprojektor ersetzt; auch zum Screenrecording verwendbar.

F

Facebook - Für die Ott-Casts habe ich eine Seite eingerichtet, auf der ich auch zum Thema "Digitale Bildung" poste. Außerdem administriere ich die Facebook-Seite des ICMChatde.

I

ICMChatde - monatlicher Webchat zum Flipped Classroom mit interessanten Gästen.

J

Joomla - das Content Management System, mit dem ich meine Website gebastelt habe.

K

Kahoot! - Website, mit der man spannende Quizzes erstellen kann.

L

LearningApps - Spiele wie z. B. "Millionenspiel" erstellen, um Lerninhalte kontrollieren zu können.

LearningSnacks - Multiple Choice-Quizzes erstellen, die an SMS-Chat erinnern.

Lernen durch Lehren - ein Schüler löst eine Aufgabe an der Tafel und erklärt sein Vorgehen.

M

MovieMaker - kostenloses Videobearbeitungsprogramm.

O

OneNote - App, die ähnlich wie Explain Everything als Tafel- und Overheadersatz genutzt werden kann.

Ott-Casts - alternative Bezeichnung für meine Videos in Anlehnung an "Podcasts".

P

Paint.net - kostenloses Programm zur Bildbearbeitung.

Pixabay.com - Große Auswahl an kostenlosen Fotos und Illustrationen. Geeignet für Website und Präsentationen.

www.polleverywehere.com - wie der Name schon verrät, lassen sich damit Umfragen (und Quizzes) erstellen. Es gibt auch eine kostenlose Basisversion des Audience Response Systems.

Q

QR-Codes - die Punkt-Linien-Bilder, die von meinen Arbeitsblättern gescannt zu den jeweiligen Erklehrvideos führen oder Hinweise zur Aufgabenlösung geben.

QRCode-monkey.de - damit erstelle ich die QR-Codes.

S

Screencast-O-Matic - Kostenloses Programm zur Aufnahme von Bildschirmvideos (mit Sprachaufnahme).

T

TinyURL.com - Website, die aus langen URLs kurze generiert (Shortlinks)

Twitter - der Kurznachrichtendienst. Optimal, um sich mit anderen Flippern auszutauschen.

TweetDeck - Twitterwerkzeug, um mehrere Twitteraccounts komfortabel zu verwalten (meinen Ott-Cast-Account und den ICMChatde-Account).

V

Vimeo - Videoportal, um eigene Videos hochladen zu können.

VivaVideo - App zur einfachen Aufnahme und kreativen Bearbeitung von Handyvideos.

Y

YouTube - Videoportal, um eigene Videos hochladen zu können. Dorthin bin ich mit meinen Ott-Casts Erklehrvideos mittlerweile umgezogen.

Z

Zeit - wer jetzt meint, dass sich das alles nach sehr viel Arbeit anhört, hat zugegebenermaßen nicht ganz Unrecht. Aber: man darf den Lerneffekt nicht unterschätzen, denn manche dieser Programme und Apps funktionieren ähnlich und lassen sich so doch recht schnell beherrschen. Und: wie tief man ins Flippen einsteigt, entscheidet jeder für sich. Oft ergibt sich dann das eine oder andere ganz automatisch und wird deshalb nach und nach erlernt. Gott hat die Welt auch nicht an einem Tag erschaffen.

 

Was ist FC?

Worin unterscheidet sich FC vom Traditionellen Unterricht?

Warum Lernvideos?

Welche Vorteile haben Lernvideos gegenüber anderen Medien?

Feedback der Schüler

Was Schüler von FC halten. Hier sagen sie es.

Bildergalerie

Fotos aus den geflippten Klassenzimmern.

Sie möchten Ihren Unterricht flippen? Hier finden Sie Tipps und Anregungen. Viel Freude!

Flippen für Einsteiger

Wenn die Schüler die Inhalte über Videos lernen, was mach ich dann im Klassenzimmer?

Im Klassenzimmer

Sie möchten mehr über FC erfahren, andere Flipper finden? Hier sind Sie richtig.

Flipper/Links

Manche Lerninhalte lassen sich ganz spielerisch einüben und überprüfen.

Spiele

ARS: Schüler geben dem Lehrer Rückmeldungen. Mit diesen Systemen ist das kein Problem.

Audience Response Systeme

Die Apps, die ich bei meinem Flipped Classroom daheim oder im Unterricht nutze.

Otts Apps